AngebotToolboxReferenzenAktuellesTeam

Projektreferenzen

Fußverkehrsstrategien für Stadtteile in Hamburg-Nord

Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord hatte im Februar 2017 die Erstellung zweier exemplarischer Fußverkehrsstrategien beschlossen. Als Pilotprojekt wurden daher für die zwei sehr unterschiedlichen Stadtteile, dem hoch verdichteten Hoheluft-Ost und dem eher weitläufigen Alsterdorf, Konzepte erarbeitet, die die möglichen Verbesserungen für den Fußverkehr stadtteilweit darstellen und Maßnahmen zur Barrierefreiheit, Gehweg- und Aufenthaltsqualität planerisch vorbereiten. Während es in Alsterdorf vorrangig darum geht, die Nahraumorientierung durch ein Fußwegenetz hoher Qualität zu unterstützen, ist im hochverdichteten Hoheluft-Ost die Flächenkonkurrenz mit dem ruhenden Verkehr die größte Herausforderung. Nach der Fußverkehrsstrategie soll der öffentliche Straßenraum wieder ein faireres Flächenangebot für Aufenthalt, Kinderspiel und Begegnung bieten.

Die Berichte finden Sie auf der Seite der Stadtverwaltung zum Download.

Ansprechpartner: Jörg Thiemann-Linden

Klimaschutzteilkonzept Verkehr für die große Kreisstadt Remseck

Die große Kreisstadt Remseck möchte in den nächsten Jahren ein Mobilitätskonzept entwickeln, das sowohl zur Verbesserung der Verkehrssituation in der Stadt beiträgt, als auch den Belangen des Klimaschutzes Rechnung trägt. Im Rahmen des kommunalen Mobilitätsmanagements sollen zum einen die bereits bestehenden Mobilitätsangebote optimiert, besser verknüpft und kommuniziert werden. Zum anderen ist Ziel der Maßnahmen, die Mobilität für alle Remsecker Bürger und die ansässigen Unternehmen sicherzustellen und möglichst nachhaltig in Bezug auf Energieverbrauch, Luftschadstoffe und Lärm zu gestalten. team red hat erfolgreich den Förderantrag im Rahmen des Programms kommunaler Klimaschutz des BMUB entwickelt und eingereicht und wurde anschließend mit der Umsetzung des Projektes beauftragt.

Ansprechpartner: Dr. Johannes Theißen

Entwicklung KOOP-Bus-Konzept

Die Nahverkehr Schwalm-Eder GmbH will zur Sicherstellung der Mobilität in dem Teil des Kreises, der zur LEADER-Region Knüll gehört, das bestehende ÖPNV-Angebot für alle Teile der Bevölkerung durch flexible Angebotsformen ergänzen, um im ländlichen Raum das Grundangebot zu erweitern. Ein bewährtes Mittel dazu sind z.B. Bürgerbusse, die die Angebote des ÖPNV und der Taxiunternehmen zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Relationen ergänzen. Ziel dieses Projektes ist es, die bereits in fünf Gemeinden der LEADER-Region Knüll bestehenden Bürgerbusse in einem System „KOOP-Bus“ zusammenzuführen. Das so geschaffene einheitliche Bus-System soll von den bestehenden und künftigen Bürgerbussen genutzt werden, um die administrativen Tätigkeiten bei der Organisation der Bürgerbusse zu vereinfachen und die lokal Verantwortlichen entlasten.

Ansprechpartner: Dr. Johannes Theißen

WEITERE REFERENZEN >>ARCHIV>>

Kontakt

Sie erreichen uns

Montag bis Freitag 09.00 - 17.00 Uhr

Telefonisch 030 9832 160 20

Email info(at)team-red.net