StartseiteThemenTeam

Nahmobilität

Wir begreifen den Bereich der Nahmobilität als ein ganzheitliches Konzept, mit welchem Kommunen die Möglichkeit haben, die Lebensqualität ihrer Bürgerinnen und Bürger mit einer Vielzahl kleiner und großer Maßnahmen innerhalb kürzester Zeit zu steigern.

team red bietet Ihnen daher einen reichhaltigen Schatz an Kompetenzen, aus denen Sie als Kunde schöpfen können. Von klassischer Verkehrsplanung über Parkraummanagement bis hin zuz langfristigen Verkehrsentwicklungsplanung decken wir alles ab. Fordern Sie uns und finden Sie den Mix, der am besten zu Ihrer Kommune passt!

Unsere Leistungen auf einen Blick

  • Verkehrsentwicklungspläne und Integrierte Mobilitätsstrategien
  • ÖPNV und Nahverkehrsplanung
  • Bedarfsgesteuerte Verkehrssysteme
  • Fußwege- und Radverkehrskonzepte
  • Wegweisungssysteme
  • Barrierefreies Planen
  • Konzeption des Parkraummanagements
  • Begleitung der Umsetzung
  • Aufbau von Nachfragematrizen und Makromodellen (u.a. VISUM IV und ÖV)
  • Standardisierte Bewertung
  • Knotenstromberechnungen und Leistungsfähigkeiten nach HBS
  • Mikrosimulationen VISSIM
  • Konzeption einer "emissionsarmen" Anreise
  • Nachhaltige und attraktive Mobilität vor Ort
  • Kommunikation der Mobilitätsangebote

 

Ausgewählte Referenzen

Moderation der Konsultation zum Verkehrsentwicklungsplan 2025 (Stadt Halle (Saale))

Kunde: Stadt Halle (Saale)
Projektbeschreibung:  team red moderiert für ein breites Spektrum an Verbänden und lokalen Organisationen halböffentliche Foren zur Konsultation der laufenden Arbeiten am "Verkehrsentwicklungsplan Halle (Saale) 2025". Die Teilnehmerzahl liegt bei ca. 30-50 Teilnehmern.

Im Hinblick auf die sehr begrenzten Planungsmittel der Stadt zur Fortschreibung des VEP Ende der 90er Jahre, geschieht die Planung im Wesentlichen innerhalb der städtischen Verkehrsplanung.

Referenznummer für Rückfragen: P221

 

Kommunikation Landesradverkehrsplan Baden Württemberg

Kunde: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur

Der Landesradverkehrsplan (aktueller Titel RadSTRATEGIE Baden Württemberg) muss in der Öffentlichkeit kommuniziert werden, um die Akzeptanz und eine positive Wahrnehmung zu fördern. Hierzu sind die Ziele, Strategien und Konzepte als Kern der RadSTRATEGIE in die Öffentlichkeit zu transportieren.

Leistungen:
•    Erarbeitung von Pressemitteilungen sowie Infobausteinen und Texten für die Homepage
•    Planung und Durchführung einer Abschlussveranstaltung
•    Konzeption und Gestaltung einer Veröffentlichung

Referenznummer für Rückfragen: P313

 

Mobilitätskonzept für den RWK Oranienburg-Henningsdorf-Velten

Kunde: Ernst Basler und Partner

Für den Regionalen Wachstumskern (RWK) Oranienburg-Hennigsdorf-Velten (O-H-V) wurde durch das Land Brandenburg die Erarbeitung eines Mobilitätskonzeptes beauftragt. Ziel ist, durch die Optimierung des SPNV- / ÖPNV-Service-Angebotes einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Wirtschaftsstandortes zu leisten. Hierbei sollen Verkehrsplanung und Mobilitätsmanagement ineinander greifen.

Leistungen:
•    Analyse des Angebotes von SPNV und ÖPNV
•    Maßnahmenentwicklung  und Erarbeitung Mobilitätskonzept
•    Dokumentation und Veranstaltungsdurchführung

Referenznummer für Rückfragen: P219

 

Stadtverkehrsplanung Göttingen

Kunde: Stadt Göttingen

Die Stadt Göttingen hat team red beauftragt, eine umfassende Modellierung und Planung der Verkehrsströme des städtischen Verkehrs in der Stadt Göttingen unter Berücksichtigung des Radverkehrs durchzuführen. Außerdem wurde der Göttinger Süden mit Variantenbetrachtung und Bewertung für den Neubau der Südspange gesondert betrachtet.

Weitere Leistungen:
•    Widerstand- und Reisematrizen für IV, ÖV und Radverkehr
•    Planerische Entwicklung Busnetz
•    Berechnung Netzfallpläne

Referenznummer für Rückfragen: P161

 

Musternahverkehrsplan Kreis Bergstraße

Kunde: Verkehrsverbund Rhein-Neckar VRN

team red hat sowohl den gemeinsamen Nahverkehrsplan für das Gebiet des Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) als auch den Muster-Nahverkehrsplan Kreis Bergstraße fortgeschrieben. Dabei lag der Fokus der Bearbeitung unter anderem auf aktuelle Themen wie den demografischen Wandel, Mobilitätsmanagement und der Integration der Elektromobilität.

Weitere Leistungen:
•    Erstellung Gemeinsamer Nahverkehrsplan VRN
•    Erstellung Musternahverkehrsplan LK Bergstraße
•    Gremienarbeit und Leitung der Arbeitskreise

Referenznummer für Rückfragen: P265

 

Stadtverkehrsplanung Jüterbog (Brandenburg)

Kunde: Stadt Jüterbog

Im Rahmen der Erstellung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes wurde im Unterauftrag von Ernst Basler & Partner ein Fachbeitrag Verkehr erstellt. Hierzu wurde in VISUM ein Verkehrsmodell für das gesamte Stadtgebiet von Jüterbog erarbeitet, das sowohl den Öffentlichen (ÖPNV) Nahverkehr als auch den Individualverkehr (IV) umfasst.

Weitere Leistungen:
•    Mängelanalyse für Verkehrsträger ÖPNV und IV
•    Maßnahmenentwicklung für Verkehrsträger ÖPNV und IV
•    Entwurfsplanungen
•    Begleitung der Diskussionen in den Gremien und Dokumentation der Beschlussfassung

Referenznummer für Rückfragen: P100

 

Kombiniert mobil - Los 3: Integriertes Verkehrskonzept Mecklenburgische Kleinseenplatte

Kunde: Ministerium für Energie, Infrastruktur u. Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

Im Rahmen der Initiative „Kombiniert mobil“ konnte sich das Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte mit seiner Ideenskizze “Integrierter Verkehr für die Mecklenburgische  Kleinseenplatte“ durchsetzen. team red erhielt den Auftrag, für eine typische ländliche Region ein integriertes Verkehrskonzept zu erstellen, das eine vollwertige Alternative zum MIV, gemäß dem Landes ÖPNV-Gesetz, darstellen soll. Im Fokus stand dabei die Betrachtung der Regionalbahn R6 Neustrelitz – Mirow. Die Möglichkeiten der nachhaltigen Sicherung des Bahnbetriebes durch die Vernetzung von Schiene, Bus und flexiblen Bedienformen und anderen Verkehrsarten des Umweltverbundes wurden detailliert untersucht.

Referenznummer für Rückfragen: P319

 

Barrierefreie Wanderwege - Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge

Kunde: Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge

team red hat in Abstimmung mit den ansässigen Gemeinden drei Wanderwege im Naturparkbereich Teutoburger Wald / Eggegebirge konzipiert, die sich für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen besonders eignen. Die Routen sind mit Wegeelementen (Wegweisern, Informationstafeln) ausgestattet, die sich an Sichthöhe und Fähigkeiten behinderter Menschen orientieren.

Weitere Leistungen:
•    Vorstellung und Abstimmung mit den Gemeinden in allen Entwurfsphasen
•    Ausschreibung, Baubegleitung und Bauabnahme

Referenznummer für Rückfragen: P144

 

Machbarkeitsstudie zur Parkraumbewirtschaftung in Astana (Kasachstan)

Kunde: European Bank for Reconstruction and Development (EBRD)

team red wurde von der European Bank for Reconstruction and Development (EBRD) beauftragt, eine Machbarkeitsstudie zur Einführung von bezahltem Parken in Astana durchzuführen. Zu diesem Zeitpunkt verfügte die Stadt noch nicht über ein organisiertes Parksystem, wodurch die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt wurde.Die Studie beinhaltet die Entwicklung einer parkraumpolitischen Strategie für die Stadt, die Ausführung von Parkraumbelegungszählungen und eine Machbarkeitsstudie zur Einführung eines regulierten Parksystems.

Referenznummer für Rückfragen: P281

 

 

Studie über Verkehrseinflüsse bei P&R Anlagen der Metrolinie 3 in Riyadh, Saudi-Arabia

Kunde: Dornier CST, Saudi-Arabia

Riyadh errichtet ein komplett neues Metrosystem in Kombination mit einigen P&R-Anlagen. Diese Studie beurteilt die verkehrlichen Auswirkungen von sechs  P&R- Garagen, auf die zubringenden Straßen und errechnet beispielsweise die resultierenden Verkehrsmengen, mittels der Software „Synchro“ sowie die Verkehrsqualität der angrenzenden Knotenpunkte. Ergeben die Untersuchungen negative Einflüsse bezüglich der Verkehrsmenge werden verkehrsreduzierende Maßnahmen erarbeitet.

Referenznummer für Rückfragen: P322

 

Schorfheide mobil

Kunde: LAG Barnim e.V., Eberswalde

Mit Hilfe eines integrierten Mobilitätskonzeptes lässt sich die Erreichbarkeit der infrastrukturellen und touristischen Ziele nachhaltig sicherstellen. Durch die Verknüpfung eines intermodalen Mobilitätskonzeptes mit dem Tourismus ergeben sich große Potenziale für eine umweltfreundliche und finanzierbare Mobilität im sensiblen Naturraum der Schorfheide. Gleichzeitig kann die Regionalbahn RB63 zwischen Eberswalde und Templin zur Hauptachse der Erschließung entwickelt und damit die Zukunft des SPNV in der Region dauerhaft gesichert werden.

Weitere Leistungen:
•    Erarbeitung eines Mobilitäts-Leitbildes und Aufzeichnen der Entwicklungsperspektiven
•    Bestandsanalyse, Workshops, Abschlussveranstaltung, Präsentation und Dokumentation

Referenznummer für Rückfragen: P293

 

Touristenbuslinien Märkische Seen

Kunde: LAG Märkische Seen e.V.

Im Seenland Oder-Spree werden im Rahmen eines LEADER-Kooperationsprojektes bestehende Bus-Ausflugslinien, im Schlaubetal und der Märkischen Schweiz, weiterentwickelt. Überdies werden im Scharmützelseegebiet geeignete Busverkehre für den Freizeit- und Ausflugsverkehr ertüchtigt. Im gemeinsamen Agieren von Verkehrsunternehmen & Tourismusorganisationen wird die Erreichbarkeit der touristischen Ziele in der Region mit dem Umweltverbund gesichert. Das Projekt beinhaltet die Identifikation des Ist-Zustandes und die Zieldefinition, die Entwicklung von Informations- und Werbematerialien sowie die Bildung von lokalen Initiativen.

Referenznummer für Rückfragen: P223

 

Kontakt

Sie erreichen uns

Montag bis Freitag 09.00 - 18.00 Uhr

Telefonisch 030 9832 160 20

Email info(at)team-red.net 

Informationen bestellen und
Rückruf anfordern per Kontaktformular